www.kultur-kreis.de

Kommunikation + Aktion Plattform. Austausch für Kunst und Kultur interessierte. Online + Lives Treff, sowie Gemeinschaftsprojekte. Gesucht werden Künstler allen Genres! Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Show Acts, Stelzenläufer, Workshopleiter u.v.m.
Aktuelle Zeit: Fr 15. Dez 2017, 20:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Suche


Erweiterte Suche
Statistiken
Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 10417
Themen insgesamt: 2331
Ankündigungen 26
Mitteilungen 49
Anhänge 0
Mitglieder insgesamt: 363
Unser neuestes Mitglied: Julika

Themen pro Tag: 1
Beiträge pro Tag: 3
Mitglieder pro Tag: 0
Themen pro User: 6
Beiträge pro User: 29
Beiträge pro Thema: 4
Echte Besucher: 6269
Bot Tracker
Ahrefs [Bot]
Fr 15. Dez 2017, 20:11
Bing [Bot]
Fr 15. Dez 2017, 19:55
Yahoo [Bot]
Fr 15. Dez 2017, 19:13
Yandex [Bot]
Fr 15. Dez 2017, 15:27
Google [Bot]
Fr 15. Dez 2017, 13:50


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 29

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Maler aus Spanien : Francisco Jose de Goya
BeitragVerfasst: Mi 4. Mär 2009, 13:27 
Offline
Forum Ausstellungsteilnehmer 2008 und 2009
Forum Ausstellungsteilnehmer 2008 und 2009
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 1389
Wohnort: 51373 Leverkusen
Geschlecht: nicht angegeben
Vor einiger Zeit sah ich eine Sendung über einen Maler, der mich als Mensch auf irgend eine weise faszinierte. Es ist wohl die Entwicklung - Werdegang dieses Malers und die Änderung seiner Malstile. Er gilt als einer der größten Maler Spaniens und der bedeutendsten Darsteller der menschliche Psyche. Vielleicht ahnt Ihr schon vom wem ich schreibe " Francisco Jose de Goya ".
Durch seinen Ehrgeiz wurde er reich und berühmt. Und er war ein Zerrissener zwischen Aufklärung, Inquisition, zwischen Konvention und Rebellion, zwischen Moral und Gesellschaft.


Francisco José de Goya wurde am 30. März 1746 als Sohn eines Vergoldermeisters im Fuendetodos geboren. Er war Schüler von José Luzán in Zaragoza.
Danach ging er in die Lehre von Francisco Bayeu Subias in Madrid, nach der Lehre reiste er durch Italien. Dort gewann er eine Auszeichnung bei einem Wettbewerb der Akademie in Parma. Er kehrte 1771 zurück nach Zaragoza und widmetet sich der religiöse Malerei. 1774 begab er sich nach Madrid an die königliche Manufaktur von Teppiche.

Er wurde im Jahr 1786 in Goya zum Maler des Königs und 1789 zum Hofmaler. Er trat die Nachfolge seines Schwagers 1795 in Madrid
die Stelle als Direktor der Malklasse an der Akademie de S. Fernando an.

Im Jahr 1792 erlitt Goya einen Schlaganfall, durch den er sein Gehör verlor.

Danach änderten sich seine Malthemen. Er übte in seine Bildern Kritik an menschlichen Schwächen, politischen, sozialen und kirchlichen Mißständen.

Er schuf eine Reihe von Radierungen, die sich mit der Frivolität des höfischen Lebens, der Korruption der spanischen Gesellschaft und der katholischen Kirche beschäftigte. Er nannte diese Arbeiten " Los Caprichos " und schenkte sie listig dem König.

Es entstanden zwischen 1808 und 1814 Werke die ihn als Maler untragbar für den spanischen Hof machte, als er seine berühmten - erschütternd realistischen - Radierungen über "Die Schrecken des Krieges" schuf. "Yo lo vi", ich habe es selbst gesehen, setzte er unter seine Arbeiten. Zwischen 1808 und 1814.

Er schuf 1 Werk die die Inquisition auf den Plan rief "Die nackte Maja" und "Die bekleidete Maja" beide Portraits wurden von Goya mit einer neuen Perspektive umgesetzt, das sich der Blick der schönen Maja eher spöttisch und distanziert erscheinen läßt.

Die Bilder wurden unter Verschluß genommen, da nackte Körper verboten waren.

Die erste Veröffentlichung um 1900 riefen Begeisterung hervor und wurden zum Vorbild für die Darstellung von Sexualität und Erotik! Zwischen dem Maler und Maja wird eine Intime Beziehung nachgesagt ... diese beide Werke wurden erworben und übereinander in einem Salon gehangen.Zur Belustigung wurde die angezogen Maja hoch gezogen und die nackte Maja kam zum Vorschein ...


Vor der spanischen Inquisition floh er 1824 nach Bordeaux wo er mit 82 Jahren verstarb.

Böse Zungen behaupten das seine letzten Werken ab ca. 1816 da dies sehr dunkel und düster wurden nicht von Ihm stammen, sondern jemand anderer Sie gemalt habe ...

Und ich frage mich warum, so etwas behauptet wird?

Beitrag vom 02.04.2007 08:02 Hits 82


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker